Great Ocean Road

So langsam neigt sich unsere Australien Zeit dem Ende zu und wir mussten die Kängäroo Insel verlassen. Die letzten Tage haben wir die Große Ozean Straße abgefahren. Von Kängaroo Island ging es immer an der Küste entlang bis nach Melbourne. Wir hatten 5 Tage bevor wir unsere Reise nach Neuseeland fortsetzen. Zum Glück wurde das Wetter etwas besser, den jetzt hieß es wieder im Zelt schlafen, wenn möglich irgendwo für ohne Taler. Unser erster richtiger Stopp war der Coroong Nationalpark in dem ganz viele Vögel leben sollten. Das wollten wir uns genauer ansehen. Als wir dann den ersten Campground ansteuerten, wussten wir auch sofort warum es hier viele Vögel gibt. Es gab einfach zuviel Futter in Form von Mücken. Wir haben uns gar nicht getraut auszusteigen. Ich habe schon viele Mücken gesehen auf meiner Reise, aber das war einfach unglaublich. Kaum die Tür vom Auto geöffnet und schon waren an die hundert dieser kleinen Blutsauger im Auto. Das wollten wir uns nicht antun uns sind schnurstracks weiter gefahren. Am nächsten Campground angesteuert. Hier war es dann viel entspannter. Anstelle der fliegenden Mücken, gab es hüpfende und boxende Käangaroos. Wir haben unser Zelt dann direkt hinter der Düne aufgeschlagen und den Rest des Abends die  Känagoroos beobachtet. Am nächsten Tag ging es weiter nach Mount Gambier. Ein schöne kleine Stadt an der Limestone Küste. Hier gab es große Löcher in der Erde, Höhlen, einen Vulkankrater und zwei tolle Spielplätze. Dank meines wachsenden Desinteresses an den erstgenannten, konnten wir die meiste Zeit auf den Spielplätzen verbringen 😉 gewusst wie. Die große Ozeanstrasse hielt dann alle Versprechen. Es war stürmisch, nass und es gab eine Menge Felsen die einfach so im Meer rumstanden. Der Wind hat so doll gepustet, dass ich manchmal fast weggeflogen bin. Aber zum Glück hab ich immer etwas gefunden woran ich mich festhalten konnte. Unseren letzten Tag an der Ozean Straße haben wir dann im strömenden Regen am Cape Reinga verbracht. Es gab ein tollen Leuchtturm und ganz viele nasse Koalas.

Ziemlich verfroren nach einer kleinen Tour um den Leuchtturm sind wir dann beim Leuchtturmwärter eingekehrt und ich konnte den lekkersten Schokomuffin meiner bisheriger Kinderlaufbahn schlemmen. Mmmh…sowas von schokik und dazu ganz viel Sahne und Vanilleeis. Voll gut. Leider hieß es dann Sachen zusammenräumen und mal wieder Gepäck packen. All unser Campingzeug musste noch fein sauber gemacht werden, denn wir hatten jemanden gefunden der es uns in Melbourne abkaufen wollte. Für mich hieß es erst einmal das ganze Auto absuchen, ob sich irgendwo in einer kleinen Ritze noch ein Dino versteckt. Es sollten doch alle meine Spielsachen den Weg nach Christchurch antreten. Aber der Papa hat zum Glück auch nochmal geschaut und so wurde nix vergessen. In Melbourne haben wir dann nach einer kleinen Irrfahrt unser Campingzeug samt Matratze und Geschirr gegen ein paar neue Taler eingetauscht, das Auto abgegeben, eine kleine Stadtrundfahrt in einer alten Straßenbahn unternommen und sind dann überpünktlich am Flughafen eingetroffen. Und das war unser Glück! Auch wenn ich schon viel gereist bin, die Türkei habe ich noch nicht besucht. Aber genau dort wurde laut Australischen Border Control mein Kinderreisepass gestohlen. Komisch. Dabei hatte ich ihn doch in meiner rechten Hand. Oh man, jetzt hieß es warten, warten, warten. Erst hat der eine geprüft, dann der nächste, dann wurden Fragen gestellt. Alle wollten mir in die Augen gucken und so ca. 10 Minuten vorm Boarding durften wir dann endlich gehen, nachdem ein Spezialist den Reisepass nochmal auf Echtheit geprüft hatte. Während meine lieben Eltern schon sichtlich nervös wurden, hab ich ganz entspannt Flugzeuge geguckt, wenn mich mal keiner sehen wollte. Am Ende haben wir dann den Flieger nach Christchurch bekommen und alles war gut. Wir sagten Goodby Australien und Kia Ora Neuseeland. Anbei die Bilder. Euer Piet.

 

Kategorien: Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: